Locations in denkmalgeschützter Hafenanlage

Mächtig bauen sich Backsteingebäude vor der Hafenkulisse auf. Sie stammen aus einer Zeit, in der hier der Duft von Gewürzen und Motorenöl durch die Luft wehte. Stillgelegte Kaikräne schauen über die Spitzen der Dächer hinweg und blicken auf HafenCity, Landungsbrücken und Michel. Auch wenn heute nur noch ein Teil dieses Gebietes von Hafenarbeitern genutzt wird, hat der Hansahafen sich sein maritimes Flair bewahrt - mit einem eindrucksvollen Blick auf die Stadt inklusive.

Gleich im ersten Schuppen 50 A hat das Hafenmuseum sein Zuhause gefunden. Auf insgesamt 2.500 m² wird eine einmalige Sammlung zum Güterumschlag im Hamburger Hafen, Hamburger Schiffbau sowie zur Schifffahrt auf der Elbe und im Hafen präsentiert. Hafenatmosphäre herrscht aber nicht nur im großen Schaudepot. Im Außenbereich schaukeln Kastenschuten und ein Schutensauger nebeneinander im seichten Wasser. 

Ein paar Meter weiter stehen Wagons der Historischen Hafenbahn die von ehrenamtlichen Mitgliedern des Vereins liebevoll restauriert werden. 

Direkt daneben liegt das Flagschiff der Stiftung Hamburg Maritim, die MS BLEICHEN. Der Stückgutfrachter soll nach der "Schönheitskur" auf der Werft in Kürze auch wieder zu Fahrten auf die Elbe geschickt werden.